Sexological Bodywork

4

sexological-bodywork

gras1-1

Was ist Sexological Bodywork?

Sexological Bodywork ist, allgemein zusammengefasst, eine neuartige und aufstrebende Form von somatischer Körperarbeit.

Die Tätigkeit des Sexological Bodyworker besteht aus zwei Kernaspekten.Zum einen ist das die Sexualwissenschaft, zum Anderen die somatische Körperarbeit.
Somatisch bedeutet: das, was sich auf den Körper bezieht, körperlich.

Die Bezeichnung „somatisch“ wird hauptsächlich im medizinischen Sprachgebrauch verwendet, um körperliche (organische) von psychischen Krankheiten oder funktionellen Beschwerden abzugrenzen. Das Gegenteil von somatisch ist psychisch.

Vereinfacht kann man sagen, dass in unserer westlichen Kulturgeschichte Körper und Geist getrennt verstanden und behandelt werden. In Konsequenz gibt es eine Medizin, welche sich auf körperliche Phänomene beschränkt und Behandlungsformen für die psychischen Aspekte, z.B. die Psycholanalyse. In der Regel finden letztere verbal Anwendung. Der Ansatz des Sexological Bodywork versucht hier beide Aspekte zusammen zu bringen und den Menschen als Einheit zu verstehen.

Somatisch ist in diesem Kontext also als die Vereinigung von Körper und Geist zu verstehen. Dieser Ansatz ist keineswegs neu, im Gegenteil, viele alte Philosophien wie Taoismus, Tantra, Yoga oder Zen lehren diesen.

Themen Bereiche

  • Angst vor Berührung
  • Akzeptanz des eigenen Körpers
  • Gefühl in den eigenen Körper zu bringen
  • Tiefere intensivere Verbindung mit deinem Körper
  • Die eigene Sexualität näher kennen zu lernen
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Lustlosigkeit in der Sexualität
  • Orgasmus Problemen
  • Ejakulations Problemen
  • Sexuelle Traumatisierung
  • Scham und Schüchternheit
  • Angst vor der eigenen Sexualität
  • Depression, Borderline, Burn Out

Individuel abgestimmte Sessions

Sexological Bodywork ist eine effektive Behandlungsform und Technik, um an sexuellen Problemen jeder Art zu arbeiten. Mit ihrer Hilfe kann aber auch die eigene Sexualität unabhängig von etwaigen Schwierigkeiten vertieft und intensiviert werden. Sexological Bodywork kann helfen, Sexualität für sich neu zu deuten, zu entdecken und zu entwickeln.

Sexological Bodyworker sind ausgebildet um Kunden durch körperliche und emotionale Blockaden zu helfen, die eigene Sexualität zu erforschen und um Orgasmus Problemen auf den Grund zu gehen. Dabei wird mit Körper und Geist gleichermaßen gearbeitet.

In den individuellen Sessions wird mit verschiedenen Techniken gearbeitet. Wesentliche Aspekte dieser Techniken sind Atemübungen und die Kommunikation. Aber auch Berührungen und körperliche Aspekte kommen nicht zu kurz.

Themen der Behandlung können beispielsweise sein, eigene Grenzen finden und diese kommunizieren zu lernen, sexuelle Techniken zur Verbesserung der Orgasmuskontrolle, G-Punkt-Exploration, Beckenboden-Release-Arbeit, Körperakzeptanz, der Umgang mit der eigenen Scham und die Kommunikation sexueller Wünsche und Bedürfnisse.

Ablauf einer Session

  • Vorgespräch
  • Besprechung und Wünsche deiner Thematik
  • Duschen
  • Session ( Körperarbeit / Körpercoaching)
  • Nachruhezeit
  • Reflexion
  • Duschen
  • Nachgespräch
  • Tipps für deinen Alltag

 


Preise und Dauer

Beratung            1,0 std.        140€

Session                1,0 std.       210€

für Paare:

Beratung            1,0 std.        160€

Session                1,0 std.       250€

gras1-2

Wichtig zu wissen

An dieser Stelle sollen einige der erfahrungsgemäß häufig gestellten Fragen beantwortet werden. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, sind Sie herzlich eingeladen, diese über das Kontaktformular zu stellen.

1. Darf ich die/den Sexological Bodyworker/in auch berühren/massieren?

Beim Sexological Bodywork steht die Erfahrung mit dem eigenen Körper im Vordergrund, daher finden Berührungen einseitig – und zwar vom Sexological Bodyworker zum Klient – statt. Der/die SexologicalBodyworker/in ist bekleidet und hygienisch einwandfreie Bedingungen werden jederzeit gewährleistet.

2. Was passiert, wenn ich plötzlich Angst vor der Berührung bekomme und die Session abbrechen möchte?

Oberste Priorität hat das Wohlbefinden des Klienten. Zusammen ist das Ziel die eigenen Grenzen zu finden und sich selber bewusst zu erleben.Nichts ist dabei ein Muss, der Klient entscheidet jederzeit, wie weit er gehen möchte.
Es sollte aber gesagt sein, dass man besonders durch das Verlassen der eigenen Komfortzone Fortschritte und Wachstum erzielen kann.

3. Wie viel Zeit soll ich für eine Session einplanen?

Eine Session kann unterschiedlich lange dauern. Die Session kann bei Bedarf auch kurzfristig verlängert werden.

4. Muss ich etwas mitbringen?

Es ist alles vorhanden, nur ausreichend Zeit muss der Klient mitbringen.
5. Wie sind die Zahlungsmodalitäten?
Der vereinbarte Preis wird in bar direkt vor der Session bezahlt. Es ist leider nicht möglich per Bankkarte, Kreditkarte oder Scheck zu bezahlen.
gras1-3
Advertisements